Lehrangebot und Prüfungsinformationen

Hinweise für Studierende (Erstsemester) finden Sie hier!

 

Der Lehrstuhl für Schulpädagogik und Schulentwicklung bietet regelmäßig folgende Lehrveranstaltungen in den Modulen des Jenaer Modells der Lehrerbildung- bitte beachten Sie hierzu die Regelungen im Modulkatalog in friedolin!

L 1 - Pädagogische und psychologische Grundlagen des Lernens   

Vorlesung Prüfung L 1 - PNr. 42001 Pädagogische Grundlagen des Lernens: Klausur

Die Vorlesung wird im Wintersemester angeboten. In der Vorlesung  werden grundlegende Fragen der Schulpädagogik behandelt, indem sowohl theoretische als auch anwendungsbezogene Fragen rund um das Thema Schule und Unterricht erörtert werden. Dadurch soll ein grundlegendes Verständnis der Handlungsfelder von Lehrkräften und dem Lernen von Schülerinnen und Schülern angebahnt werden. Themen sind bildungspolitische und bildungshistorische Aspekte, institutionelle Rahmenbedingungen, Professionstheorien, Erziehung, Beratung, Beurteilung, Unterrichten, Innovieren in der Schule. In der Schulpädagogik wird mit Ergebnissen und Methoden unterschiedlicher Bezugsdisziplinen gearbeitet, insbesondere mit soziologischen, psychologischen und auch philosophischen Ansätzen und Erkenntnissen.

Seminar Prüfung L 1 - PNr. 42003 Pädagogische und psychologische Grundlagen des Lernens: Seminarbeitrag

Das in die Handlungsfelder des Lehrerberufs einführende Seminar wird im Winter- und Sommersemester sowohl semesterbegleitend als auch als Blockseminar angeboten. Im Rahmen der Veranstaltung werden die von der KMK gesetzten vier Kompetenzbereiche Unterrichten, Erziehen, Beurteilen und Innovieren vertiefend behandelt und mit Grundlagen zum Professionalisierungsdiskurs und zur Schulsystementwicklung gerahmt.

L 4 Pädagogische Fallanalysen und Sprecherziehung (allgemeine Schlüsselqualifikationen)

Vorlesung Prüfung L 4 - PNr. 42051 Pädagogische Fallanalysen und Sprecherziehung: Klausur

Die Vorlesung wird in jedem Sommersemester vom Lehrstuhl für Schulpädagogik und Schulentwicklung angeboten, in jedem Wintersemester vom Lehrstuhl für Sozialpädagogik und außerschulische Bildung. Nähere Informationen folgen in Kürze.

L5 Vorbereitungsmodul: Basiswissen Erziehungswissenschaft - schriftliche Prüfung/ L6 Vorbereitungsmodul: Schulreform und Schulentwicklung - mündliche Prüfung

L 5 - PNr. 42064 Vorbereitungsmodul Basiswissen Erziehungswissenschaft: Schulpädagogik (schriftlich) / L 6 PNr. 42074 Vorbereitungsmodul: Schulreform und Schulentwicklung - mündliche Prüfung

Im den Vorbereitungsmodulen für die schriftliche und mündliche Staatsexamensprüfung werden jeweils schulrelevante pädagogische Themen (Unterrichten, Beurteilen, Beraten, Erziehen, Innovieren) vertieft betrachtet. Durch die selbstständige Aufarbeitung einschlägiger Fachliteratur soll das Verständnis der Handlungsfelder von Lehrkräften und dem Lernen von Schülerinnen und Schülern gefestigt, reflektiert und diskutiert werden. Dabei werden u.a. Erziehungs- und Bildungstheorien, Grundlagen und Ergebnisse der Schul- und Unterrichtsforschung, Formen der pädagogischen Diagnostik, Prinzipien und Ansätze der Beratung von Schülern und Eltern, Methoden der Selbst- und Fremdevaluation im Kontext von Entwicklung und Sicherung der Unterrichts- und Schulqualität, verschiedene Formen und Wirkungen der Leistungsbeurteilung und –rückmeldung, ihre Funktionen und ihre Vor- und Nachteile, aufgegriffen, reflektiert und differenziert betrachtet. Dabei werden stets die rechtlichen Rahmenbedingungen (z.B. Grundgesetz, Schulgesetz usw.) in die Thematisierung der Handlungsfelder miteinbezogen.