Sie befinden sich hier:

Lehrstuhl für Schulpädagogik und Schulentwicklung  > Profil  

Profil

Der am Institut für Erziehungswissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena angesiedelte Lehrstuhl für Schulpädagogik und Schulentwicklung ist aktiv in Forschung und Lehre sowie in der Fort– und Weiterbildung.

Unter der Perspektive einer kritischen Schulsystem-entwicklungsforschung sieht sich der Lehrstuhl der Analyse und Entwicklung der strukturellen Rahmenbedingungen des Schulsystems verpflichtet. Fragen der normativen Bedingungen der Schulsystementwicklung und der schulsystemischen Gerechtigkeit bilden eine Klammer für die verschiedenen Forschungsthemen des Lehrstuhls. Der Werterahmen des Grundgesetzes und die allgemeinen Menschenrechte bilden den normativen Bezugspunkt des Lehrkräftehandelns in der Demokratie. Demokratiebildung gilt in diesem Sinne als eines unserer Schlüsselthemen.

Die Lehrtätigkeit des Lehrstuhls im Jenaer Modell der Lehrerbildung orientiert sich an den KMK-Standards (2014) für das Lehrerhandeln in den Bereichen Unterrichten, Erziehen, Beurteilen und Innovieren und vertieft diese unter einer schulpädagogischen und professionstheoretischen Perspektive. Im Sinne der Einheit von Forschung und Lehre werden im Rahmen der Forschungstätigkeit des Lehrstuhls theoretisch und empirisch bearbeitete Themen regelmäßig in die Lehre eingebracht.